Aktuelles

Neues vom Schreiner

Hier finden Sie regelmäßig News aus der Werkstatt der Schreinerei & Restaurierung Josef Pfab in Langenbruck sowie Brancheninfos aus dem Schreinerhandwerk.

Kirchen-Messe GLORIA


23. bis 25. Oktobe 2014
Augsburg, Bayern

Die einzige deutschsprachige Kirchen-Messe wird zum Treffpunkt für die Vielfalt der Kirche: Bei der 14. Kirchen-Messe GLORIA präsentierten sich 110 Aussteller aus den Bereichen Kirchenbau, Kirchenausstattung, Kirchenbedarf und Anbieter von Produkten und Services rund um religiöses Leben den etwas mehr als 3.300 Besuchern. Bei der 15. Kirchen-Messe GLORIA beteiligen wir uns am Gemeinschaftsstand der Landesgruppe Bayern/Baden-Württemberg des „Restaurator im Handwerk e.V.“. Seien Sie neugierig auf unsere Präsentation, auf die GLORIA und auf das vielfältige Rahmenprogramm, in dem sich unsere Arbeit auch spiegelt. Sie finden uns in der Halle 1 der Messe Augsburg.

Monumento Fachmesse für Denkmalpflege Salzburg, Österreich



16. bis 18. Januar 2014
Messezentrum Salzburg, Salzburg, Österreich

Auf der Monumento 2012 präsentierten sich 168 Aussteller aus insgesamt 7 Nationen, die mehr als 2000 Besucher aus Europa anlockten. Das Motto zur zweiten Monumento 2014 wird das Thema "Stein" sein. Neben der Ausstellung werden wieder zahlreiche Fachvorträge zum Messeschwerpunkt stattfinden. Der Themenkomplex der Monumento gestaltet sich auch 2014 wieder sehr vielschichtig. Neben der Denkmlapflege werden u.a. Aspekte wie Konservierung, Sicherheitstechnik, Baugeräte oder Stadterneuerung Gegenstand der Messe sein.

Die Schreinerei Josef Pfab, ihr Spezialbetrieb für Restaurierung, ist als Aussteller dabei! Besuchen Sie uns am Stand.Nr. 506.07

Symposium „Renovierung, Restaurierung, Denkmalschutz, Bauhandwerk“

der DHK vom 24. -26. Juni 2013 in Wien.


 

Auf Einladung der Deutschen Handelskammer für Österreich trafen sich 14 Firmen, die mit Schwerpunkt „Denkmalschutz“ arbeiten. Die Firma Josef Pfab Schreinerei & Restaurierung stellte hier bereits ausgeführte Objekte und spezielle Leistungen für den Zielmarkt „Bauwirtschaft Österreich“ dar. Viele der geladenen Gäste, u.a. Entscheidungsträger derLandeskonservaten, haben sich nach dem Vortrag bei der Fa. Pfab über die besonderen Arbeiten informiert und waren beeindruckt über das große Spektrum.

Ausgezeichnetes Gesellenstück:



"Bester Schreinerlehrling und Preis für gute Form" DK Nr. 192, Mittwoch, 21.08.2013 hier zum PDF.

 

 

Ehemaliger Obermeister der Schreinerinnung mit Ehrennadel

des Handwerks ausgezeichnet

 

Kreishandwerksmeister Max Hechinger überreicht Josef Pfab die silberne Ehrennadel, rechts Obermeister Jürgen Seißler

Der langjährige, ehemalige Obermeister der Schreinerinnung Ingolstadt-Pfaffenhofen Josef Pfab wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung von der Handwerkskammer München-Oberbayern mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Mit dieser Anerkennung werden Persönlichkeiten geehrt, die sich über 30 Jahre lang ehrenamtlich für ihr Handwerk engagiert haben. Überreicht wurde die Auszeichnung von Kreishandwerksmeister Max Hechinger. In seiner Rede hob Hechinger die besonderen Verdienste von Pfab hervor. Der amtierende, stellvertretende Kreishandwerksmeister ist seit 1988 Mitglied des Vorstands und war 12 Jahre Obermeister der Innung Ingolstadt-Pfaffenhofen. Er setzte sich unermüdlich für die Innung und das Schreinerhandwerk als Ganzes ein. Pfab kandidierte bei der letzten Jahreshauptversammlung nicht mehr für das Amt des Obermeisters, bleibt der Schreinerinnung aber als Vorstandsmitglied erhalten.

 

 

Infomappe durchstarten:

"Holz und Papier (Produktion, Fertigung) 12.2" der Bundesagentur für Arbeit, 2012 hier zum PDF.

Übersicht siehe http://www.durchstarten.biz-medien.de/

VORSCHAU: 05./06. November 2011

Tag des Schreiners

Weitere Infos finden Sie unter:

01. März 2011

Pfab zum Anfassen

Die Schreinerei Josef Pfab ist auf der Mittelbayerischen Ausstellung miba 2011 in Ingolstadt dabei: Vom 9. bis 17. April 2011 finden Sie an unserem Stand viele Anregungen aus unserer Werkstatt zum modernen Möbel- und Objektbau sowie zu Restaurierungen. Außerdem geben die Schreiner und weitere Innungen in der Handwerkerhalle der Innungen Auskunft zu allen Fragen rund um das Thema Handwerk und Ausbildung. Ort: Festplatz an der Dreizehnerstraße, Ingolstadt. Geöffnet: täglich von 10:00 bis 18:00, Eintritt: 7,50/ erm. 5,50 Euro. Weitere Infos unter:

1. März 2011

Profi-Sanierung vom Finanzamt

Sie wollen privat sanieren? Dann lassen Sie sich einen Teil der Kosten vom Finanzamt erstatten. Von maximal 6.000 Euro Lohn- und Fahrtkosten können Sie sich im Rahmen der Einkommensteuererklärung beim Finanzamt 20% zurückholen – also bis zu 1.200 Euro. Voraussetzung: Die Sanierung übernahm ein Profi, die Lohnkosten sind auf der Handwerker-Rechnung extra ausgewiesen und Sie haben keine öffentliche Förderung z.B. für eine energetische Sanierung in Anspruch genommen.

1. Januar 2011

Unser Service: „Entspannt Modernisieren“

Als Mitglied der Qualitätsgemeinschaft „Entspannt modernisieren“ gehen wir noch einen Service-Schritt weiter. Bei größeren Modernisierungen nehmen wir Ihnen als Koordinator den Aufwand ab und garantieren die termintreue Fertigstellung zum Festpreis in höchster Qualität. Wir kümmern uns um Kostenvoranschläge, Vorgespräche, Telefonate und Abstimmungen mit allen beteiligten Gewerken. Und Sie können entspannt bleiben. Dazu gehört zum Beispiel

  • altersgerechtes Umbauen,
  • Barrierefreiheit (zum Beispiel durch den Einbau einer ebenerdigen Dusche),
  • intelligentes Ausnutzen von Stauraum,
  • Ausbau bislang ungenutzter Bereiche (Dachgeschoss / Keller),
  • Wärmedämmung und Einsparungen von Heizkosten
  • Umbau der Veranda zum Wintergarten,
  • individuelle und passgenaue Möbel.

05. November 2010

Besser schlafen? Aber natürlich!

Alle vier bis fünf Jahre wechseln wir das Auto. Aber nur alle fünfzehn Jahre die Betten. In unserer auf höchstmögliche Produktivität ausgerichteten Zeit hat der Schlaf generell noch ein geringes Ansehen. kurzfristig ändern lassen sich hingegen die Grundlagen des Schlafs. Zum Beispiel indem man ein Bett wählt, das dem gesunden Schlaf keine Hürden in den Weg stellt. Erstens gilt es zu erkennen, dass ein Bett einem intensiveren Verschleiß unterliegt als andere Möbel. Eine konventionelle Matratze etwa hat eine Lebenszeit von maximal zehn Jahren. Zweitens lohnt es sich, die Voraussetzungen für gesunden Schlaf genauer zu betrachten. In einer Nacht schwitzt der Mensch zwischen drei und fünf Deziliter Körperflüssigkeit aus. Jede Nacht vertrauen Schläfer ihre müde Muskulatur einer Unterlage an, die je nach ihrer Konstruktion kurierend und erholsam oder eben störend wirkt, indem sie gesundheitliche Probleme verschärft. Es geht nicht darum, hart zu liegen, sondern darum, bequem zu liegen. Und schließlich ist die Frage nach der Herkunft der Materialien, die den Körper im Schlaf umgeben, eine genaue Überlegung wert. In geheizten Schlafräumen können Daunen eine Klimasperre bilden und den Wärmeaustausch zwischen Bett und Zimmer vermindern. Dann sind Decken aus Schafschurwolle praktischer. Sie wärmen, ohne abzuschotten, sind selbstreinigend, regulieren den Feuchtigkeitshaushalt des Körpers und unterstützen einen ruhigen Schlaf. Auch hier kann Sie die Schreinerei Josef Pfab unterstützen. Denn wir arbeiten bei der Anfertigung individueller Betten mit dem Schweizer Bettwaren-Spezialisten Hüsler zusammen und informieren Sie gern.

Archiv

Weitere News und Termine zur Schreinerei Josef Pfab und zum Tischler- und Schreinerhandwerk finden Sie in unserem Archiv .